Kollegiale Beratung, Foto: Franziska Spelleken

Kollegiale Beratung – mein Einstieg in die »einszueins« Seminare

am 07. November 2016 | von | mit Keine Kommentare

Was für Konzepte und Methoden gibt es, um Fragen und Schlüsselthemen des beruflichen Alltags gemeinsam im beratenden Gespräch zu lösen? Ulrike Meier zeigt wie’s geht…

Als „Neue“ bei der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft hatte ich das Glück, gleich zum Einstieg von April bis Juni an einem Seminar von Ulrike Meier teilnehmen zu können, um das Seminarprogramm von »einszueins« kennenzulernen. Seit Januar bin ich in der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft im Bereich Kommunikation tätig. Darum war ein Seminar aus diesem Bereich auch gleich meine erste Wahl. Anfangs hatte ich allein mit den neuen Inhalten und Themengebieten der Stiftung alle Hände voll zu tun. Der Austausch mit den anderen Seminarteilnehmer/innen unter der Anleitung von Ulrike Meier hat mir richtig gutgetan und bedeutete alle 2 Wochen eine kleine Auszeit vom Arbeitsalltag.

Ohne Vorerfahrung im Bereich Beratung war meine Motivation für die Teilnahme die Ankündigung im Seminarprogramm, die mich direkt neugierig machte: Als Ziel wird hier genannt, Methoden und Prinzipien kollegialer Beratung kennen- und anwenden zu lernen „um sich in kollegialen Beratungsgesprächen durch gezielte Impulse zu Fragen des beruflichen Alltags strukturiert beraten und hilfreich unterstützen zu können“. Und tatsächlich stiegen wir gleich beim zweiten Termin in eine Beratung ein, nachdem wir die Gesprächsstruktur und die verschiedenen Methoden der systemischen Beratung kennengelernt und die unterschiedlichen Rollen – vom Fallerzähler, über den Moderator bis zu Beratern und Protokollanten, für unsere erste kollegiale Beratung verteilt hatten.

Ulrike Meier schafft in ihren Seminaren eine tolle Atmosphäre. Obwohl sich die meisten Teilnehmenden nicht kannten, war die Stimmung in unserem Beratungsteam schnell vertrauensvoll und entspannt. Das Seminar war für mich eine wertvolle Erfahrung. Ein wichtiger Aspekt der kollegialen Beratung und des menschlichen Miteinanders überhaupt – aktiv zuhören und öfter mal die Perspektive wechseln – das habe ich vor allem für mich mitgenommen.

Das nächste Seminar Kollegiale Beratung findet am 25. April sowie am 09., 16. und 23. Mai 2017 in Köln statt.

 

Autor

Franziska Spelleken

Franziska Spelleken ist seit Januar 2016 bei der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft im Bereich Kommunikation tätig. Nach einem Studium der Germanistik und Philosophie in Köln war sie bei verschiedenen Verlag in Hamburg, Paderborn und Berlin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »