Foto: Georg Gartz

»Wie lange müssen wir noch gehen?« Museumspädagogische Arbeit in der Praxis – ein Projekt

am 13. März 2017 | von | mit Keine Kommentare

Gut angenommen wird das Projekt des Museumsdienstes »Pilgerwege | Pilgerorte« im Rautenstrauch-Joest-Museum in Köln.

Gemeinsam mit dem Designer Michael Winter, der auch als Dozent bei den einszueins Seminaren der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft tätig ist, wurde eine Installation für die Ausstellung: »Pilgern – Sehnsucht nach Glück?« entwickelt.

In den Räumen des Juniormuseums haben wir diese Installation aufgebaut, die Platz für Zeichnungen, Bilder und Objekte bietet. Angefertigt werden die verschiedenen Objekte von Besuchern der Ausstellung. Jeweils an den Wochenenden sind die Räume für jedermann geöffnet und laden die Besucher ein, sich kreativ mit den Themen der Ausstellung auseinanderzusetzen: »Wie sieht meine persönliche Pilgerfahne aus?« oder »Was kann alles auf dem Weg zum Pilgerort geschehen?«.

»Wie lange müssen wir noch gehen« schreibt die kleine Laura auf ihre Fahne. Steinige Straßen und einsame Pfade kennzeichnen die Wege auf den Bildern, die zu der Ausstellung gemalt wurden. Für Schulklassen und Gruppen bietet der Museumsdienst Köln Workshops an. Dabei wird thematisiert, zu welchen Orten wir heutzutage pilgern. Daher sieht man liebevoll gebastelte Fußballstadien, Bühnen für Rockfestivals oder auch Events wie die gamescom. Dabei werden auch verschiedene Aufgaben gelöst und Probleme geklärt … Wie kommen wir zu den Pilgerorten? … heute natürlich auch mit der Bahn und dem Auto … Was gehört zu einem Event? … selbstverständlich auch die Würstchenbude oder der Souvenirladen. Und was ziehe ich an? Zweckmäßigkeit der Kleidung, aber auch Zusammengehörigkeit und Identifikation gehören heute wie früher zum ‚Outfit’ der Pilger.

Wer mit einer Gruppe die Ausstellung besuchen möchte kann bis zum 8. Mai noch Termine beim Museumsdienst Köln buchen.

Dieses Projekt ist ein Beispiel einer museumspädagogischen Aktivität, wie sie in meinen Seminaren zur Museumspädagogik ‚Kunst vor Ort erleben’ vorgestellt werden. In diesen Seminaren werden verschiedene Methoden der Vermittlung von Kunst kennengelernt und erprobt.

Das nächste Seminar findet vom 21.4. – 23.4.2017 im Wallraf-Richartz-Museum statt. Es ist offen für Studierende aller Fachbereiche.

…und für das leibliche Wohl muss natürlich auch gesorgt sein. Foto: Georg Gartz

‚Bin ich richtig angezogen?’ Foto: Georg Gartz

Autor

Georg Gartz

Georg Gartz ist freischaffender Künstler im Bereich Malerei, Grafik und Installation mit zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland; langjähriger Museumspädagoge beim Museumsdienst, Köln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »